General Information:

  • Location: Kaiserslautern
  • Time: 07.03.2012 - 09.03.2012

Sessions:

  • ...

Invited Talks:

  • ...  

D-Con 2010 Protokoll des Business-Meeting der D-CON 2012
09.03.2012, TU Kaiserslautern

Tagesordnung:

  1. D-CON 2013
  2. Sitzungsgestaltung
  3. GI
  4. D-CON-Interessenten
Zu 1:

Die D-CON 2013 wird von der Arbeitsgruppe von Martin Leucker an der Universität Lübeck organisiert.

Zu 2:

2.1 Vorträge sollen ein Länge von 45 Minuten haben.Die D-CON soll weiterhin zwei Tage dauern, allerdingsist die Länge der Tage (Freitagnachmittag) abhängig von der Zahl der Einreichungen.
2.2 Englisch hat als Vortragssprache gut funktioniert,die Folien sollen generell auf Englisch erstellt werden.
2.3 Es wird überlegt, themenspezifische Tutorials zu halten.In einem Tutorial gibt ein AG-Leiter einen Überblick über dieaktuellen Entwicklungen eines Gebiets.Es soll Tutorials zu maximal zwei Themen geben.

Zu 4:

Wer Interesse an der D-CON haben könnte aber noch nicht Mitglied der Mailingliste ist, soll angeschrieben werden.

Zu 3:

Der GI-Fachbereich "Grundlagen der Informatik" hat Joost-Pieter Katoengefragt, ob die D-CON-Gemeinschaft Interesse hätte, eine GI-Fachgruppe zu gründen.Das Thema der Gruppe, ob "Concurrency" oder "Concurrency and Verification", wäre uns überlassen.Es besteht Einigkeit, dass eine GI-Fachgruppe die Sichtbarkeit der Nebenläufigkeitstheorie erhöhen würde.Benötigt zur Beantragung einer GI-Fachgruppe wird

  • ein Profil jeder D-CON-Arbeitsgruppe in Form eines kurzen Textes
  • ein Sprecher

Martin Leucker stellt die Struktur der GI-Fachbereiche sowie die GI-Ordnung vor.Die Idee, eine Fachgruppe zu gründen, findet Zustimmung. Als Sprecher wird Uwe Nestmann gewählt. Ein Stellvertreter wird noch nicht bestimmt.

The idea to kick off a German networking counterpart to CONCUR was born at the social event of CONCUR 2007 in Lisbon.  The founders of the idea were Barbara König, Michael Mendler, Markus Müller-Olm and Uwe Nestmann.  The core of the idea is to organize annual informal two-day meetings (by now, traditionally, in March) that essentially serve the purpose to stimulate exchange and discussions, especially among PhD students in the field, and to foster collaborations.  Meetings have been held in:

 

 

The idea to find more organziational support and visibility under the auspicies of the Gesellschaft für Informatik was put forward at D-CON in 2012, leading to the birth of the GI-Fachgruppe Concurrency Theory in 2013.